ID pacchetto: 491
Fotogallerie
Erleben Sie die Arena von Verona hautnah mit der Oper Carmen von Georges Bizet und genießen Sie dieses einmalige Flair unter Sternenhimmel. Ein einmaliges Erlebnis fuer alle Opernfans.
Informationen fuer dieses Erlebnis
Dauer ca. 4 Stunden
Von Juni bis September siehe aktueller Spielplan
Arena von Verona
  • Auf der Galerie finden Sie die Sitzordnung
  • Das Mitbringen von Glasflaschen oder Dosengetraenken ist verboten
  • Das Verzehren von Speisen oder Getraenken ist auf den nummerierten Sitzplaetzen nicht gestattet
  • Eine angemessene Kleidung wird auf den nummerierten Plaetzen erwuenscht und ist auf den vorderen Sitzplaetzen (gold) Pflicht
  • Bei schlechtem Wetter wird die Uhrzeit der Beginn der Oper verschoben
  • Bei starkem Regen waehrend der Oper wird diese abgebrochen
  • Bei Abbruch der Oper ist eine finanzielle Rueckerstattung der Eintrittskarte nicht mehr moeglichso
  • Sollte die Oper wegen schlechtem Wetter gar nicht erst beginnen, koennen Sie das Eintrittsgeld direkt bei der Arena zurueckerstatten

Das Erlebnis:

Was erwartet Sie
  • CARMEN in der Arena von Verona
  • Eine einmalige Atmosphaere
Komplette Beschreibung
1. Akt Die Oper spielt zunächst auf einem Platz vor der Zigarettenfabrik in Sevilla, auf dem sich Soldaten die Zeit vertreiben. Micaela, ein hübsches Bauernmädchen sucht ihren Freund José, einen Sergeant. Die Fabrikglocke läutet und die jungen Arbeiterinnen kommen raus und flirten mit den Soldaten. Die Schönste ist Carmen, die von Zigeunern abstammt. Ihre berühmte Arie über die Liebe („L’amour est un oiseau rébelle“, „Die Liebe ist wie ein wilder Vogel“) richtet sie an Josè, der sie aber ignoriert. Dann wirft sie José ein Blume zu.  Micaela bringt Don José einen Brief seiner Mutter (Jose: „Parle-moi de ma mère“, „Erzähl mir von meiner Mutter“). Sie rät ihm, zu heiraten, und schlägt Micaela als Braut vor. Plötzlich gibt es vor der Fabrik einen Tumult, weil Carmen eine Kollegin im Streit mit dem Messer verletzt hat. Don José führt sie in Fesseln aus der Fabrik, ist von ihr aber so angetan, dass er den Strick nur lose um Carmens Hände macht. Sie entkommt.  2. Akt Ein paar Wochen später. Im Wirtshaus von Lillas Pastia singt und tanz Carmen abends mit ihren Freundinnen. Sie erfährt, dass Don José eine Strafe absitzen musste, weil sie entkommen ist. Der gerade siegreich gewesene Stierkämpfer Escamillo kommt und die Massen bejubeln ihn (Arie „Toréador en garde!“, „Auf in den Kampf, Torero!“). Er versucht, Carmen für sich zu gewinnen, doch sie weist ihn ab. Die Kneipe schließt gerade, da suchen Schmuggler, die Carmen kennen, nach jemandem, der die Wachen ablenkt. Carmen gibt vor, keine Zeit zu haben, weil sie auf José wartet. Er kommt und sie will ihn davon überzeugen, mit zu den Schmugglern zu gehen. Aber da stürzt Zuniga, Josés Chef in das Wirtshaus. Sie kämpfen mit den Säbeln gegeneinander, bis die Schmuggler sie auseinander ziehen. „Kommst Du jetzt mit?“, fragt Carmen wieder und weil José einen Streit mit seinem Chef hatte, bleibt ihm nichts anderes übrig, als mit Carmen und ihren Freunden in die Berge zu ziehen.  3. Akt Im Versteck in den Bergen verliert Carmen langsam das Interesse an José. Die Zigeunermädchen lesen in den Karten, dass sie und er bald dem Tod ins Auge sehen müssen („Kartenterzett“). Unterdessen ist Micaela auf dem Weg zur Kaserne mit einer Nachricht für Don José. Jetzt tritt Escamillo auf, um Carmen zu sehen. Don José fordert ihn mit dem Messer heraus und tötet den Stierkämpfer fast. Als Micaela Don José endlich sagen kann, dass seine Mutter im Sterben liegt, geht er mit ihr mit, schwört Carmen aber, dass er wiederkommt. 4. Akt Der Schlussakt spielt vor der Stierkampfarena und ist eine sehr berühmte „Volksszene“. Es herrscht ein buntes Treiben aus Marktverkäufern und fröhlichen Menschen. Escamillo und Carmen kommen zusammen, ihre Freundinnen warnen, dass auch Don José da sei. Als sie aufeinandertreffen, beteuert er seine Liebe und bittet sie, zu ihm zurückzukehren (Liebesduett: „Si tu m’aimes, Carmen“, „Wenn du mich liebst, Carmen“). Carmen weist ihn ab. Als er erkennt, dass seine Liebe aussichtlos ist, ersticht er sie. Escamillo kommt aus der Arena. Don José beichtet, dass er die geliebte Freundin getötet hat. 
Inklusiv
  • 1 Eintrittskarte fuer die Oper in der Arena von Verona
Nicht inklusiv
  • Transfer zur Arena
  • Speisen
  • Getränke

ACHTUNG:

Lesen Sie vor Ihrer Buchung die Teilnahmebedingungen zu Covid-19 an unseren Ausfluegen bzw. Erlebnissen aufmerksam durch.

Klicken Sie hier um die Regeln anzuzeigen, um an unseren Erlebnisse teilzunehmen

Wenn Sie Eintrittskarten und für die Oper benötigen, füllen Sie bitte das folgende Formular aus:
EINTRITTSKARTEN

ODER

Ab €23,00 pro person

Wenn Sie nur ein Bustransfer für die Arena di Verona buchen möchten, klicken Sie bitte hier:
BUSTRANSFER

Für weitere Informationen rufen Sie bitte folgende Nummer an:
0039.0457400512

Das koennte Sie auch interessieren